Kürbis-Zimtschnecken

Standard

Kürbis-Zimtschnecken

 

 

Kürbis mag ich ja so, weil er einfach alles kann: Herzhaft. Scharf. Mediterran. Und süß. Dieses tolle Rezept für vegane Kürbis-Zimtschnecken habe ich bei Feines Gemüse gefunden und ich sag´s mal so: Die sind der absolute Oberknaller. Und auch gar nicht so aufwändig, wie ich erst dachte. Das Rezept reicht für ca. 16 Stück. Für den Teig brauchts…

…160g Kürbispüree
450g Mehl (ich hab Vollkornmehl verwendet)
1 EL Rohrohrzucker
1 Päckchen Trockenhefe
80g geschmolzene Margarine
200ml Sojamilch
1 TL Salz
etwas Muskatnuss

…für die Füllung:
50g geschmolzene Margarine
60g Rohrohzucker
3 TL Zimt

…beim Guss bin ich mir noch unsicher, meine Version war aus Puderzucker und Sojamilch. Vielleicht reicht es aber auch, das fertige Gebäck mit Rohrohrzucker zu bestreuen? Das werde ich nochmal probieren…

Für den Hefeteig müssen alle trockenen Zutaten gemischt werden. Dann kommen die flüssigen dazu: Kürbispüree, Sojamilch und Margarine. Alles zu einem elastischen Teig verarbeiten, der ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen muss.
In der Zwischenzeit die Zutaten für die Füllung mischen.
Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, zu einem Rechteck, und die Füllung gleichmäßig darüber verteilen. Aufrollen und in ca. 2cm dicke Scheiben schneiden, mit einem sehr scharfen Messer. Die Schnecken auf ein Backblech setzen und nochmal eine halbe Stunde gehen lassen. Dann bei 175 Grad (Umluft) ca. 15min backen.

Warm schmecken sie übrigens am allerallerbesten!